Tobias Bumm/ Januar 13, 2020/ Uncategorized

Auch im neuen Jahr wird dieser Blog über verschiedenste Themen aus dem Bereich Compliance sowie neueste Regularien und Entwicklungen berichten. Aufgrund der fortschreitenden Digitalisierung und der Umsetzungspflicht von Richtlinien zur Bekämpfung von Finanzkriminalität, Abwicklung des Zahlungsverkehrs oder dem Schutz des Verbrauchers wird das regulatorische Umfeld in 2020 komplex und schnelllebig bleiben.

Doch zunächst ein Rückblick auf die Topthemen des vergangenen Jahres.

Dies waren die meistgelesenen Artikel in 2019:

1. Virtuelle IBAN & virtuelle Bankkonten – ein neues Power-Tool?

Virtuelle IBAN und virtuelle Bankkonten stellen Instrumente für Unternehmen dar, um im Geschäftsalltag Kosten und Zeitaufwand zu sparen und ihren Zahlungsverkehr effizienter zu gestalten. Die Anwendung der beiden Produkte ermöglicht die Reduzierung der Anzahl physischer Bankkonten und die separate Darstellung verschiedener Unternehmenseinheiten. Welche Gesichtspunkte sind jedoch aus Compliance Sicht beim Einsatz der virtuellen Hilfsmittel zu beachten?

2. Die Zukunft von KYC heißt KYT

„Know Your Customer“ (KYC) sind Finanzinstitute seit der Dritten EU-Geldwäscherichtlinie aufgefordert. Seitdem wurden Prozesse und Systeme im Finanzsektor einführt, um Kunden nach Risiko zu klassifizieren und Transaktionen zu überwachen. Doch die KYC Regelungen allein sind oftmals nicht ausreichend, um verdächtige Zahlungsflüsse angemessen zu identifizieren. „Know Your Transaction“ (KYT) lautet daher das Ziel. Der Blogartikel erklärt, wie ein erfolgreiches Transaction Monitoring gestaltet werden kann.      

3. Compliance as a Service – Die Cloud im Finanzsektor

Was versteckt sich hinter den Begriffen Cloud Computing und SaaS? Und wie kann der Bereich Compliance von der Nutzung agiler Lösungen profitieren? Für den Finanzsektor ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten und Vorteile aus einer Cloud-basierten Strategie zur Bekämpfung von Finanzkriminalität – sofern die Vorgaben hinsichtlich Sicherheit und Vertraulichkeit berücksichtigt werden.

4. Schöne Bescherung – Geschenke versus Compliance

Die Annahme von Geschenken und Zuwendungen durch Geschäftspartner führt bei Mitarbeitern häufig zu Fragen und Verunsicherung. Viele Unternehmen regeln das Thema durch interne Geschenkerichtlinien, um Korruption vorzubeugen. Die Kontrolle und Entscheidung, was zulässig ist, liegt letztendlich bei der Compliance-Abteilung. Mobile Apps helfen bei der Sammlung von Daten und Überprüfung der Einhaltung der Richtlinien.

5. Künstliche Intelligenz und Compliance – eine langfristige Beziehung Die Bereiche Risiko und Compliance arbeiten in der Regel mit riesigen Datenmengen und profitieren vom Einsatz computergestützter Analysen. Im Finanzsektor profitieren verschiedene Bereiche von Künstlicher Intelligenz (KI), um Compliance Vorgaben umzusetzen.