Tobias Bumm/ Dezember 28, 2020/ Uncategorized

Stetig neue Regularien und Vorgaben gilt es für Compliance umzusetzen, das Coronajahr hat den Bereich vor zusätzliche Herausforderungen gestellt. Dieser Blog hat auch in 2020 über vielfältige Compliance Themen, aktuelle Gesetzgebungen sowie Risiken und Chancen für Compliance in der Coronakrise berichtet. Zu den beliebtesten Artikeln 2020 zählten:

Die 6. EU-„Geldwäscherichtlinie

Nach Schätzungen des Internationalen Währungsfonds (IWF) beträgt das jährliche Geldwäschevolumen ungefähr zwei bis fünf Prozent der globalen Wirtschaftsleistung. Zur Stärkung der Bekämpfung von Geldwäsche hat die EU daher im November 2018 die bestehende Richtlinie um weitere Vorgaben ergänzt. Diese müssen von den EU-Staaten bis Dezember 2020 in nationales Recht umgesetzt werden. 

Die Kunst der Geldwäsche

Hohe Geldsummen gehören beim Handel mit Kunst zur Normalität. Über die Identität von Käufern und Verkäufern wird gerne Stillschweigen bewahrt. Ideale Voraussetzungen für Geldwäsche. Die neue Geldwäscherichtlinie verpflichtet Kunsthändler nun allerdings zu weitreichender Legitimation ihrer Kunden sowie interner Umsetzung von Compliance Vorgaben. Dies verspricht mehr Transparenz im Kampf gegen Finanzkriminalität.

Coronavirus und die Herausforderungen für Compliance

Auf einmal war es da, das Coronavirus und hat uns persönlich und beruflich vor zahlreiche Herausforderungen gestellt. Dort wo möglich, wurde Arbeit ins Homeoffice verlegt. Compliance sah sich durch die plötzliche Digitalisierung mit einem höheren Risiko von Cyberkriminalität sowie Datenschutz- und weiteren Regelverstößen konfrontiert.

Mein Online-Ich: Digitale Identitäten für das Leben im Netz

Bei jeder Nutzung eines Online-Services müssen wir uns neu registrieren, dies führt zu einer Vielfalt digitaler Identitäten. Das Innovationsprojekt EMIL hat sich eine standardisierte und verifizierte digitale Identität zum Ziel gesetzt. Diese erleichtert Abschlüsse von Verträgen und Identifikation des Gegenübers sowohl im privaten als auch im Geschäftsleben. Und trägt damit zu gesteigerter Transparenz und Reduzierung von Betrug bei.

Die Do’s und Don’ts rund um Passwörter – die Schlüssel zu unseren Daten

Aus unserem Alltag sind sie nicht mehr wegzudenken: Passwörter. Von der Vielzahl der Konten und Log-In Daten sind wir jedoch oft überfordert und so wählen wir häufig ein einfach zu merkendes Kennwort. Hacker haben damit leichtes Spiel, an unsere Daten zu gelangen. Ihre vollautomatischen Programme spielen in Sekundenschnelle alle möglichen Kombinationen durch. Mit diesen Tipps gelingt die sichere Passwortgestaltung. 

Aufgrund der sich stetig weiterentwickelnden Regulierungslandschaft wird Compliance auch 2021 ein komplexer Bereich bleiben. Neue Vorgaben wie beispielsweise die EU-Whistleblower-Richtlinie, ISO-Normen oder die Ablösung der bisherigen IBOR-Zinssätze durch neue risikofreie Referenzzinssätze müssen in betroffenen Unternehmen umgesetzt werden. Die „neue Realität“ erfordert außerdem weiterhin erhöhte Aufmerksamkeit und angepasste Geschäftsabläufe (z.B. Remote-Audits).